Fachstelle E-Government Luzern egovernment-luzern. ch

eBAGE+

Mit der Anwendung eBAGE+ können alle baurechtlichen Gesuche transparent und medienbruchfrei abgewickelt werden. Sämtliche zum Baugesuch gehörende Dokumente werden elektronisch im Baugesuchs-Dossier geführt. Die Ablage und der Zugriff auf das Dossier sind für alle Berechtigten gewährleistet.

Von den heute 80 Gemeinden sind deren 55 (69%) in die Baugesuchsanwendung «eBage/eBaGePlus» voll integriert und bearbeiten darin alle baurechtlichen Gesuche über den ganzen Prozess hinweg mit den Phasen Eingang/Erfassung - Prüfung/Entscheid - Ausführung/Abnahme. Im zweiten Halbjahr 2021 werden mindestens zwei weitere Gemeinden integriert.

Aktuell ist das «go live» der überarbeiteten Version eBaGePlus in Vorbereitung. Mit diesem Upgrade wird die Lebensdauer der Applikation nicht länger abhängig von der SharePoint-Version sein. Die abschliessende Testphase wird im April 2021 abgeschlossen. Wenn keine betriebsbehindernden Mängel auftreten, steht einem «go live» vor den Sommerferien nichts im Wege.

Es ist ein erklärtes Ziel, dass bis Ende 2022 möglichst alle Gemeinden in die Applikation integriert sind und die Zusammenarbeit zwischen den kommunalen und kantonalen Bewilligungsbehörden wenn immer möglich elektronisch stattfinden wird.

Damit auch die Gesuchstellenden in den elektronischen Prozess integriert sind, wird aktuell eine webbasierte elektronische Formularlösung realisiert gemäss Standard eCH-0211 Baugesuch. Geplant ist ein «go live» Anfang 2022.

Links

Kontakt

Mario Conca, 041 228 51 82

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen