Check-in.LU

Mit dem Projekt Check-in.LU wird eine zentrale Infrastruktur für die Identifikation und Zugriffsverwaltung für Anwendungen bereitgestellt, die mit der Bevölkerung und den Unternehmen Leistungen elektronisch abwickeln. Diese Zugriffsverwaltung soll ähnlich geschehen, wie man es sich von Banken oder Versicherungen bereits gewohnt ist und bedingt eine zentrale Verwaltung Ihrer Identitäten, Authentifizierungen und Zugriffsrechte.

Das Vorhaben Check-in.LU ist verknüpft mit dem Projekt "eGovernment – Digitaler Kanton", welche sich gegenseitig bedingen. Es besteht ebenfalls eine Verknüpfung zum Projekt Portal Luzern.ch, welches als Einstiegsportal dienen soll.

Als erste Fachanwendung wurde die Steuerlösung angebunden. Damit ist die elektronische Einreichung ohne zusätzliche handschriftliche Signatur möglich. Im nächsten Modul bis November 2018 werden die Leistungen sowie die wichtigsten Prozesse und Fachanwendungen aller Departemente, der Staatskanzlei und der Gerichte hinsichtlich Digitalisierung analysiert, evaluiert und konzipiert. Dies dient der eigentlichen Umsetzung, die in einer weiteren Phase ab dem Jahr 2019 erfolgt.